Die Angelgewässer des VdA Hohenmölsen

Enheit Jaucha Gew: Nr. 11-240-1
Enheit Jaucha Gew: Nr. 11-240-1

Ein kleines Gewässer 0,24 ha mit Karpfen Schleie Hecht Aal und Weissfischen

 

Auensee Granschütz Gew. Nr. 11-240-2
Auensee Granschütz Gew. Nr. 11-240-2

Der Auensee Granschütz wird durch den Granschützer Angelverein betreut.

Hauptfischarten sind  A, B, K, Pl, Ro, S,  Wasserfläche  beträgt 4,2 ha.

 

Vollert Gew. Nr. 11-240-3
Vollert Gew. Nr. 11-240-3

Dieses Gewässer wird durch den Angelverein Trebnitz und den Sportfischerverein Teuchern betreut.

Die durchschnittliche Tiefe ist bei ca 4m .

Es handelt sich um ein Tagebau Restloch mit einer Gewässerfläche von 7,5 ha

Hauptfischarten :  Karpfen Schleie Rotfeder Plötze Barsch Hecht Aal

Achtung Besonderheit

Die Deubener Seite kann von Deuben kommend nicht befahren werden da es sich um ein Privatgrundstück handelt.

Ab dem Gewässerschild in Richtung Siedlung ist die Strecke beangelbar,die ersten zwei Stellen bitte nicht betreten, die Benutzung von Booten und Futterbooten ist strengstens untersagt,sowie Feuer machen

Siehe Skizze

Restloch Tornau Gew.Nr. 11-240-4
Restloch Tornau Gew.Nr. 11-240-4

Hauptfischarten sind hier Aal,Schleie, Karpfen und Hecht

Gewässergröße 2,8 ha betreut durch den Muschwitzer Verein

Tagebaurestloch Kamerad Gew.Nr.11-240-8
Tagebaurestloch Kamerad Gew.Nr.11-240-8

Es handelt sich um ein Tagebaurestloch, welches heute noch als Brauchwasserspeicher genutzt wird. 7,5 ha Wasserfläche

Karpfen, Schleie, Hecht und Aal sind die Hauptfischarten.

Betreut durch den Sporfischerverein Hohenmölsen   

Termin für die nächste Prüfung des Jugend-und Friedfischangelprüfung steht noch nicht fest.